Skip to main content

Du möchtest den Wert 1914 umrechnen in Euro?

Diese Anleitung zeigt dir Schritt für Schritt, wie das schnell und einfach bei deiner Versicherung funktioniert.

Wert 1914 umrechnen 2023

Das Wichtigste in Kürze

Die Faustformel zur Umrechnung des Wert 1914 in EURO für das Jahr 2024 lautet: Wert 1914 x 21,3 = Wert in EURO

In den meisten Gebäudeversicherungen spielt der Wert 1914 eine maßgebliche Rolle bei der Berechnung der Versicherungssumme.

Ist der Versicherungswert der Wohngebäudeversicherung nicht ausreichend hoch, dann ist im Schadensfall der Ärger mit dem Versicherungsunternehmen vorprogrammiert.

Häufig denkt man allerdings an den Gebäudeversicherungswert erst dann, wenn man die Gebäudeversicherung kündigen möchte, was meistens im Rahmen eines Versicherungswechsels der Fall ist.

Durch die Umrechnung des Wert 1914 in Euro kannst du überprüfen, wie hoch dein Haus aktuell versichert ist.

Wie kann man den Wert 1914 umrechnen in Euro (2024)?

Zur Umrechnung des Wert 1914 in Euro nutzen wir für das aktuelle Jahr 2024 die Formel

Wert 1914 x aktuellen Baupreisindex : 100 = Wert in Euro

Beispiel: Im Versicherungsschein deiner Wohngebäudeversicherung ist der Wert 1914 von 25.000 Mark genannt und du möchtest den aktuellen Wert in Euro berechnen.

Die Berechnung in Euro funktioniert wie folgt: 25.000 x 2.134,5 [Baupreisindex für 2024] : 100 = 553.625 EUR).

Beispiel 2024Wert
Wert 1914
25.000 Mark
25.000 x 2.134,54 : 100
553.625 EUR

Wie kann man den Neubauwert umrechnen in den Wert 1914?

Zur Umrechnung des Neubauwertes in den Wert 1914 nutzen wir für das aktuelle Jahr 2024 die Formel

Neubauwert x 100 : Baupreisindex des Baujahres = Wert 1914

Für den Versicherungslaien ist der Rechenwert wenig aussagekräftig und man fragt sich schnell: In welcher Höhe ist meine Immobilie aktuell versichert?

Ist aber der Neubauwert des Gebäudes bekannt, kann man diesen einfach umrechnen. Grundlage für die Berechnung ist der aktuelle Baupreisindex.

Beispiel: Du hast 2009 ein Haus für 250.000 Euro gebaut und möchtest die Summe in den Wert 1914 umrechnen.

Im Baujahr 2009 betrugen die Kosten auf Basis von Wert 1914 – 21.049 Mark (Berechnung wie folgt: 250.000 x 100 : 1.187,7 [Baupreisindex für 2009] = 21.049).

Die Löhne und Baupreise sind in den letzten Jahren gestiegen. Jetzt liegt deine Immobilie bei einem Neubaupreis von 449.291 Euro (21.049 Mark x 2.134,5 [Baupreisindex für 2024] : 100).

Gebäude 2009Wert
Neubauwert
250.000 EUR
250.000 x 100 : 1.187,7
21.049
21.049 x 2.134,5 : 100
449.291 EUR

Wenn deine Immobilie also in 2024 einen Totalschaden erleidet, erhältst du vom Versicherer also nicht die ursprüngliche Versicherungssumme von 250.000 Euro, sondern den aktuellen Neubauwert von 449.291 Euro.

Dieser Betrag stellt den gleitenden Neubauwert dar und ist die maximale Entschädigungsgrenze für die Reparatur oder den Neuaufbau, sofern der Versicherer keinen Unterversicherungsverzicht für dein Haus erklärt hat.

Voraussetzung ist jedoch, dass der Wert 1914, also die Versicherungssumme 1914 und die Grundkosten des Neubaus im Baujahr korrekt ermittelt wurden.

Was hat der Baupreisindex mit der Gebäudeversicherung zu tun?

Der Baupreisindex wird jährlich vom Statistischen Bundesamt ermittelt. Der Baupreisindex spiegelt die Preisentwicklung der Baukosten in Deutschland für das Material und den Lohn wider. 

JahrBaupreisindex
2001
1.030,7
2002
1.030,2
2003
1.030,7
2004
1.044,2
2005
1.053,4
2006
1.073,5
2007
1.145,1
2008
1.177,7
2009
1.187,7
2010
1.199,6
2011
1.232,8
2012
1.230,4
2013
1.263,0
2014
1.289,4
2015
1.310,3
2016
1.330,7
2017
1.358,3
2018
1.396,7
2019
1.454,3
2020
1.523,0
2021
1.568,3
2022
1.668,2
2023
1.961,4
2024
2.134,5

Die Werte der Gebäude passen sich jedes Jahr den sich ändernden Baupreisen an.

Je nach Inflation oder Lohnerhöhung im Bausektor steigt der Baupreisindex entsprechend oder sinkt sogar.

Chart Entwicklung Des Baupreisindex 768x473.jpg 146bd5b1

Eine Anpassung der Gebäudekosten an den Baupreisindex ist unabdingbar, denn natürlich hat ein Gebäude aus dem Jahr 1970, aufgrund der zwischenzeitlich gestiegenen Material- und Lohnkosten, einen geringeren Neubauwert, als ein vergleichbares Haus aus dem Jahre 2022.

Fazit

Bei der Absicherung von Immobilien geht es in der Regel um hohe Summen. Daher ist die richtige Wertermittlung des Wert 1914 deiner Wohngebäudeversicherung immens wichtig.

Sollten unterjährig wertsteigernde Maßnahmen an deinem Gebäude ausgeführt worden sein, dann versäume es nicht, dies deiner Wohngebäudeversicherung anzuzeigen (z.B. Dachgeschossausbau, Anbau usw.).

FAQ zu Wert 1914 umrechnen

Was ist der Wert 1914 bei der Gebäudeversicherung?

Der Wert 1914 ist ein einheitlicher Basiswert der Gebäudeversicherung und wurde als fiktiver Wert geschaffen, um eine einheitliche Berechnungsbasis für den Gebäudeneuwert und somit auch den Versicherungsbeitrag zu haben. Versicherer nutzen das Basisjahr 1914, um den Wert eines Gebäudes an die Änderungen der Baupreise anzupassen.

Woher kommt der Begriff Wert 1914?

Der Begriff bezieht sich auf den Wert der Immobilien aus dem Jahr 1914, dem letzten Kalenderjahr des Friedens. Auf diesen Messwert haben sich die Versicherer als Berechnungsbasis geeinigt, denn in diesem Jahr gab es letztmalig vor der Inflation stabile Preise und die Währung war durch Gold gedeckt, daher auch der Begriff Goldmark.

Wofür braucht man bei der Gebäudeversicherung den Wert 1914?

Man braucht den Wert 1914 bei der Gebäudeversicherung um den Wiederaufbauwert eines Objektes zu bestimmen.

Wie lautet die Formel zur Umrechnung des Wert 1914 mit Hilfe des Neubauwerts?

Die Formel zur Umrechnung des Wert 1914 einer Gebäudeversicherung mit Hilfe des Neubauwertes lautet: Neubauwert x 100 : Baupreisindex des Baujahres = Wert 1914

Wie lautet die Formel zur Umrechnung des Wert 1914 in Euro?

Die Formel zur Umrechnung des Wert 1914 einer Gebäudeversicherung in den aktuellen Wert in Euro lautet: Wert 1914 x aktueller Baupreisindex : 100 = Wert in Euro

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.3 / 5. Anzahl Bewertungen: 7

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.


Hinweistext (*):

Bei den Links und Bannern, welche mit einem Stern (*) gekennzeichnet sind, handelt es sich um Affiliate-Links-/Banner. Verwenden Sie nun diesen Link/Banner und schließen dann z. B. einen Vertrag ab oder führen einen Kauf durch, so erhalten wir eine Provision vom Anbieter. Für Sie entstehen keine Nachteile beim Kauf, Vertrag oder Preis.